Das Kinderhaus Regenbogen

Rechte & Pflichten

Um zum Zusammenleben beizutragen, hat jedes Mädchen eine kleine Aufgabe zu erfüllen. Alle zwei Wochen findet ein Gruppengespräch statt. Ein regelmäßiger Schulbesuch und die Erledigung von Hausaufgaben gehört ebenfalls zu den täglichen Aufgaben.

Professionalität, Zuverlässigkeit, Aufrichtigkeit

Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und Teilnahme an „Supervisionen“ stärken das Team und helfen dabei,  es in kniffligen Situationen zu tragfähigen Lösungen zu führen. Eine regelmäßige Überprüfung durch die IKH (Interessengemeinschaft Kleiner Heime) mittels eines Audits hilft uns, den hohen Qualitätsstandard zu sichern. 

Bei der Arbeit wird das gesamte Familiensystem nicht aus den Augen gelassen. Wir sind interessiert an einer engmaschigen und individuellen Eltern- und Familienarbeit. In vielen Fällen gelingt uns durch die enge Zusammenarbeit mit den Eltern eine Rückkehr des Mädchens in das Familiensystem.

Hand in Hand

Wir arbeiten mit vielen Kollegen außerhalb unserer Einrichtung zusammen. Jugendamt und Schule sind natürlich sehr wichtig. Deshalb halten wir einen engen Kontakt zu Sozialarbeitern und Lehrkräften. niedergelassenen Ärzten, psychologischen Beratungsstellen und Therapeuten, dem Jugendaufbauwerk und auch der Polizei. Dies liegt uns sehr am Herzen.

Wir sind uns stets bewusst, dass unser Handeln Auswirkungen auf unsere Klienten hat. Wir legen sehr großen Wert auf Professionalität, Zuverlässigkeit und Aufrichtigkeit.